Aufbau einer Revisionseinheit

Gesetze und freiwillige Verpflichtungen (Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich, Deutscher Corporate Governance Kodex, Aktiengesetz mit Ausstrahlungswirkung auf den Pflichtenrahmen der Geschäftsführer anderer Gesellschaftsformen, insbesondere mittlere und große GmbHs, Novellen der Datenschutzgesetze etc.) sowie verschärfte Haftungsansprüche an Unternehmensführungen und Aufsichtsorgane rücken die Revision vermehrt in den Fokus.

Die Revision als Teilgebiet der unternehmerischen Überwachung schafft Transparenz und unterstützt mit ihrer Arbeit die Geschäftsführung bei der Entscheidungsfindung. Die Revision nimmt u.a. die Rolle als Risikomanager, Corporate Governance und Bewahrer der Stakeholder-Interessen, d.h. der Ansprüche von Kapitalgebern, Kunden, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit.

Nach dem Prüfungsstandard 340 des Instituts der Wirtschaftsprüfer ist eine unabhängige Instanz gefordert, die das Risikomanagement eines Unternehmens überwacht. Diese Aufgabe nimmt die Revision wahr. Gemäß dem Three-Lines-of-Defense-Modell unterstützt die Revision als Prüfungs- und Beratungsinstanz („dritte Verteidigungslinie“) die Geschäftsleitung, Führungskräfte und Überwachungsinstanzen und gewährleisten Sicherheit über die Angemessenheit und Wirksamkeit des Internen Kontrollsystems, des Risikomanagements sowie der Überwachungs- und Kontrollstrukturen.

 Beim Aufbau einer Revision orientieren wir uns an den folgenden Schwerpunkten:

  • Ziele und Aufgaben der Internen Revision  
  • Struktur und Organisation einer Revision 
  • Leitfaden für einen effizienten Prüfungsprozess einer Revision (Planung, Vorbereitung, Durchführung, Berichterstattung) 
  • Best-Practice-Ansätze für die Revision 

 

Hierbei berücksichtigen wir verbindliche Leitlinien:

  • Grundprinzipien für die berufliche Praxis der Revision (formulieren in ihrer Gesamtheit die Wirksamkeit der Revision) 
  • Definition (beschreibt den grundlegenden Zweck, die Art und den Arbeitsbereich der Internen Revision) 
  • Ethikkodex (beschreibt die Prinzipien für und Erwartungen an Einzelpersonen und Organisationen bei der Durchführung von Revisionsaufträgen) 
  • Internationale Standards für die berufliche Praxis der Revision (Rahmenwerk für die Revision) 

 

Wir unterstützen Sie bei: 

  • der Einhaltung der Grundprinzipien des Deutschen Instituts für Interne Revision 
  • der Identifikation des Audit Universe 
  • der Durchführung einer Risikoanalyse 
  • der Erstellung der Internal Control Points 
  • der Erarbeitung einer systematischen, risikoorientierten Prüfungsplanung 
  • der Erstellung eines Follow-up-Prozesses 
  • dem Aufbau eines Continuos Auditing 
  • der Verbesserung der Sicherheit und des Internen Kontrollsystems 
  • der sachgerechten Berücksichtigung von Sonderprüfungen 
  • der Erstellung einer Revisionsordnung und eines Revisionshandbuchs. 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter jmenzel@tasco-revision.de zu Verfügung.